Near Water, Functional Drinks, Sportgetränke & Co.: Ein Wegweiser durch den Getränkedschungel

30. Oktober 2006

Mineralwasser mit Geschmack für einen aktiven Alltag

(IS) Um den Körper funktionsfähig und gesund zu halten, ist es unerlässlich, richtig und ausreichend zu trinken. Neben Mineralwasser, dem beliebtesten alkoholfreien Getränk der Deutschen, spielen auch Trendgetränke wie Near Water, Energy Drinks oder Wellness Drinks eine immer größere Rolle um den Flüssigkeitsbedarf zu decken. Die Zuwachsraten der letzten Jahre beweisen, dass diese Getränke den Trend zu einer gesunden Ernährung treffen.

Near-Water-Getränke – Der gesunde Durstlöscher

Hinter der Produktgruppe der „Near-Water-Getränke“ verbirgt sich ein mit unterschiedlichen Essenzen angereichertes Mineralwasser. Die zwei Hauptcharakteristika sind zum einen das sich „nah am Wasser“ befindliche optische Erscheinungsbild und zum anderen der gesundheitliche Mehrwert, der sich durch den Zusatz von Inhaltsstoffen wie Vitaminen oder Mineralstoffen einstellt. Da eine je nach Positionierung abgestimmte Süßungsvariante auch kalorienarme Varianten ermöglicht, ist Near Water optimal für alle Konsumenten geeignet, die sich ausgewogen und kalorienarm ernähren und dabei nicht auf ein besonderes Geschmackserlebnis verzichten wollen.

Alles fresh........Alles klar!

Eine Rosbacher-Variante der „Near-Water-Produktgruppe“ ist „Lemon fresh“. Nahezu kalorienlos liefert es dem menschlichen Organismus nicht nur die erforderliche Flüssigkeit sondern mit seinen wertvollen Auszügen aus der Limone auch ein einmaliges Geschmackserlebnis.

Functional Drinks – Getränke mit Zusatznutzen

Wie die „Near-Water-Getränke“ folgen auch die „Functional Drinks“ dem Wellness-Gedanken. Neben ihrer Bedeutung als Flüssigkeitslieferant, weisen diese Getränke einen gesundheitlichen Zusatznutzen für den Körper auf.

Die Getränkeindustrie teilt diese „Functional Drinks“ aufgrund verschiedener Einsatzgebiete in drei Gruppen:

  • Sportgetränke
    Diese Spate der „Functional Drinks“ führt dem Körper durch sportliche Aktivität verloren gegangene Nährstoffe wieder zu.
  • Energy-Drinks
    Diese Getränke versprechen eine Erhöhung der körperlichen bzw. geistigen Leistungsfähigkeit und sind mit diversen extrahierten Pflanzenstoffen, Vitaminen und synthetisch hergestellten Wirkstoffen angereichert.
  • Wellness-Drinks
    Diese Produktspate soll – wie der Namen schon sagt – Wohlbefinden schaffen.

Für jeden Bedarf ist somit gesorgt

Mit derartigen Produkten ist somit eine bedarfsgerechte Getränkezufuhr jederzeit möglich. Ob es nun der kurzfristige Energieschub für zwischendurch ist oder der Ausgleich von Nährstoffverlusten nach einer Sporteinheit. Oder auch einfach nur um seinen Körper in Mitten eines stressigen Arbeitstages das Gefühl von Wohlbefinden zu vermitteln.

Rosbacher Sport und Rosbacher ACE – Das gesunde Plus

Am Marktsegment der „Functional Drinks“ beteiligt sich Rosbacher mit „Rosbacher Sport“ und „Rosbacher ACE“.

„Rosbacher Sport“ liefert dem Körper nicht nur die durch körperliche Aktivität verloren gegangene Energie in Form der Kohlenhydrate Maltodextrin und Fructose, sondern führt dem Organismus gleichzeitig auch die Mengenelemente Calcium und Magnesium im physiologisch optimalen Verhältnis von 2:1 zu. Darüber hinaus enthält „Rosbacher Sport“ auch das immunstimulierende Vitamin C.

Der gesundheitliche Zusatznutzen von „Rosbacher ACE“ wiederum liegt im hohen Vitamingehalt. Die tägliche Zufuhr der Vitamine A, C und E mit einer bedarfsgerechten Ernährung kann somit um diese „flüssige“ Möglichkeit sinnvoll erweitert werden.

Fazit

Trotz aller positiven Auslobungen dieser Produkte können sie ein durch falsches und unregelmäßiges Trinken entstandenes Flüssigkeitsdefizit bzw. einen durch falsche Ernährungsgewohnheiten hervorgerufenen Mangel an essentiellen Nährstoffen nicht kompensieren. Sie sollten daher lediglich als das angesehen werden was sie sind: eine Abwechslung bietende Alternative, um die tägliche Flüssigkeitszufuhr von mindestens 1,5 – 2 Liter so spannend wie möglich zu gestalten.


Quelle:

DEUTSCHES INSTITUT FÜR SPORTERNÄHRUNG e.V.
In der Aue 30-32
61231 Bad Nauheim
www.dise.online.

Schlagworte: Sporternährung