5. Jahreszeit, närrische Zeit - Tipps gegen den Kater –auch für die restlichen Partys des Jahres

07. März 2006

Katerstimmung mit dem richtigen Ernährungsplan vermeiden

(IS) Wenn Narren und Jecken feiern, wird so manche Nacht durchzecht. Um den Morgen danach erträglicher zu gestalten, beugt der erfahrene Jeck vor. Trinken Sie nie auf leeren Magen, sondern greifen Sie ausnahmsweise mal zu herzhaften Speisen, wie z.B. Bratkartoffeln mit Hering. Meiden Sie warme Getränke wie Glühwein und besonders kohlensäurehaltige Getränke, denn im Gegensatz zum Fett kann Kohlensäure die Aufnahme des Alkohols ins Blut beschleunigen und sorgt so nicht nur für gute Stimmung, sondern auch für Kopfschmerzen und Übelkeit.

Bleiben Sie bei einer Sorte Bier oder Wein, denn vor allem das Durcheinandertrinken verschiedener alkoholischer Getränke kann für die Katerstimmung am Morgen danach verantwortlich sein. Zu den Folgen starken Alkoholgenusses gehören Übelkeit, Kopfschmerzen, Herz-Kreislauf-Beschwerden oder auch ein unangenehmer Nachdurst.

Ursache dafür ist u.a. ein Wasser- und Elektrolyt-Ungleichgewicht des Körpers durch erhöhte Ausschwemmung von Flüssigkeit und Mineralstoffen. Ganz wichtig: Trinken Sie auch mal ein Glas Mineralwasser zwischendurch. Das relativiert die aufgenommen Alkoholmenge und wer reichlich mineralstoffreiches Mineralwasser trinkt, verbessert die Flüssigkeits- und Mineralstoffbilanz zudem deutlich.

Deshalb gilt: trinken, trinken und nochmals trinken, um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen. Da mit dem Verlust von Flüssigkeit auch Mineralstoffe aus dem Körper geschwemmt werden, sind besonders mineralstoffhaltige Mineralwässer mit einem Calcium-Magnesium Verhältnis von 2:1, Fruchtschorlen oder Gemüsesäfte empfehlenswert.

Denjenigen, die bei einer feuchtfröhlichen Party doch mal ihre guten Vorsätze vergessen und die Pappnase zu tief ins Glas gesteckt haben, hilft ein Katerfrühstück. Ein Spaziergang an der frischen Luft vertreibt dann das letzte bisschen Katerstimmung.

Beherzigen Sie diese Tipps, steht dem fröhlichen Feiern von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch und darüber hinaus auch allen anderen Partys nichts mehr im Wege.


Quelle:

DEUTSCHES INSTITUT FÜR SPORTERNÄHRUNG e.V.
In der Aue 30-32
61231 Bad Nauheim
www.dise.online.

Schlagworte: Ernährungsplan