Trink dich schlank - der Sommer kann kommen

27. Mai 2010

Erfolgreich abnehmen im Sommer nach Diätplan

Frau trinkt Wasser am Strand

(IS) Der langanhaltende Winter und der kühle Frühling haben dazu geführt, dass manch einer noch immer das ein oder andere Kilo zu viel auf den Hüften trägt. Jetzt, wo es endlich warm wird, ist es also höchste Eisenbahn, etwas für die Bikinifigur bzw. den Waschbrettbauch zu tun. Wer abnehmen möchte, sollte die tägliche Kalorienzufuhr so begrenzen, dass sie unterhalb des täglichen Energiebedarfs liegt.

Das bedeutet auf der einen Seite Lebensmittel auswählen, die wenig Kalorien haben, wie Obst und Gemüse, und auf der anderen Seite sportliche Aktivität, um den Kalorienverbrauch zu erhöhen. Beides fällt dieser Tage leichter als beispielsweise in den Wintermonaten. Es ist lange hell und bei schönem Wetter macht es viel mehr Spaß, sich zu bewegen. Noch dazu bietet uns die Natur derzeit eine große Auswahl an Obst und Gemüse aus der Region.

Richtig trinken beim Abnehmen

Während der Gewichtsreduktion benötigt der Körper täglich mindestens 2 Liter Flüssigkeit in Form von Getränken. Während einer Crash-Diät mit extrem reduzierter Nahrungsaufnahme kann der Flüssigkeitsbedarf sogar auf bis zu 3-4 Liter pro Tag steigen. Je weniger gegessen wird, desto mehr sollte getrunken werden. Zusätzlich fehlt dem Körper bei geringer Nahrungsaufnahme auch das in Lebensmitteln enthaltene Wasser. Während des Abnehmens können häufig Verstopfungen, Kreislaufschwächen und Störungen im Elektrolytstoffwechsel auftreten. Durch tägliches Trinken von mindestens 2 Litern kann diesen Beschwerden vorgebeugt werden. Wer viel trinkt, kann außerdem seinen Appetit auf feste Nahrung, zumindest kurzfristig, bremsen. Daher gilt: Über den Tag verteilt trinken, damit der Magen immer gefüllt ist und so "Heißhungerattacken" vermieden werden. Häufig wird auch das Durstgefühl mit Hunger verwechselt. Vor den Mahlzeiten daher immer ein Glas Mineralwasser trinken, und auch während den Mahlzeiten öfters mal zum Wasserglas greifen. Dadurch wird zum einen bewusst langsamer, zum anderen auch weniger gegessen, da man sich schneller satt fühlt.

In erster Linie sollten kalorienfreie Getränke bevorzugt werden. Greifen Sie zu mineralstoffreichen Mineralwässern, die das ideale Verhältnis Calcium zu Magnesium von 2:1 besitzen, so erhält der Körper wichtige Mineralstoffe zum kalorientechnischen Nulltarif.

Sportliche Aktivität hilft beim Abnehmen

Regelmäßige sportliche Aktivität sollte eingeplant werden, um das Abnehmen zu unterstützen. So werden mehr Kalorien verbraucht und gleichzeitig Muskulatur aufgebaut. Je mehr Muskeln, desto höher der Grundumsatz. Daneben hat Sport wie auch reichhaltiges Trinken einen weiteren positiven Effekt beim Abnehmen: Der Appetit wird gezügelt.

Viel Bewegung an der frischen Luft, dazu reichlich Obst und Gemüse und vermehrt trinken, dann kann die Freibadsaison kommen und man braucht sich nicht hinter dem Badetuch verstecken.


Quelle:

DEUTSCHES INSTITUT FÜR SPORTERNÄHRUNG e.V.
In der Aue 30-32
61231 Bad Nauheim
www.dise.online.

Schlagworte: abnehmen sport, diät tipps, erfolgreich abnehmen, gesund abnehmen